Workshop Reihe „Strategie und Taktik der Verfahrensführung“

Die Workshops der Reihe  „Strategie und Taktik der Verfahrensführung“  geben einen Einblick in die Themen und geben Anregungen zur Selbsthilfe.

Die Teilnehmer erarbeiten bestimmte Sachverhalte um die gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren besser zu beurteilen und darin zielsicherer agieren zu können.

Die Optionen sollen klarer bewertet werden können, die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten verbessert werden, die Erfolgsaussichten erhöht werden.

Die Workshops sind ein Startpunkt. Es wird eine starke eigene Initiative erwartet und eine starke Ausdauer, um die Möglichkeiten der Verfahren zu erarbeiten und nutzen zu können.

Es sind momentan 7 Themen für die verschiedenen Workshops vorgesehen. Jeder Workshop dauert einen Tag (Workshop 6 dauert 2 Tage).

Als gutes Fundament sollte zuerst der "Workshop I - Grundlagen Verfahrensrecht ..." besucht werden. Darauf aufbauend können Sie die weiteren Vertiefungsthemen in beliebiger Reihenfolge auswählen.

Die Themen der Workshops der Reihe "Strategie und Taktik der Verfahrensführung" lauten:
 

    14.01.2017 Workshop I - Grundlagen Verfahrensrecht an Beispielen zum Kindesunterhalt in Essen

    04.02.2017 Workshop I - Grundlagen Verfahrensrecht an Beispielen zum Kindesunterhalt in Köln

    04.03.2017 Workshop VII - Fiese Tricks von Anwälten und Richtern in Essen

    25.03.2017 Workshop II - Verfahrensrecht an Beispielen zum Umgang in Köln

    29.04.2017 Workshop II - Verfahrensrecht an Beispielen zum Umgang in Essen

    06.05.2017 Workshop III - Verfahrensrecht an Beispielen zur Elterlichen Sorge in Essen

    24.06.2017 Workshop III - Verfahrensrecht an Beispielen zur Elterlichen Sorge in Köln

    23.09.2017 Workshop IV - Strafrecht und familienrechtlicher Streit (Kindesentziehung; Unterhaltspflichtverletzung; häusliche Gewalt/Gewaltschutz; Körperverletzung; falsche Verdächtigung) in Köln

    07.10.2017 Workshop V - Umgang mit Kindergarten, Schule, Kinderarzt usw. in Essen

    25.-26.11.2017 Workshop VI - Führung eines familiengerichtlichen Verfahrens zur Vorbereitung einer Verfassungs- und Menschenrechtsbeschwerde in Köln

    Leitung: Manfred Herrmann

Welche Workshops aktuell angeboten werden, sehen sie auf der Startseite, in der Navigation links oder in unserem Kalender.

Die Seminare werden gemäß der Nachfrage angeboten. Wenn an einem speziellen Seminarthema besonderes Interesse besteht, werden wir dieses Thema vorrangig anbieten.

Falls sie frühzeitig über unsere Workshops und Seminare informiert werden möchten, empfiehlt sich das Abonnieren unseres wöchentlichen Newsletters.

 

Markus Witt vom Bundesvorstand Väteraufbruch für Kinder e.V. schreibt:

"Ich lade jeden ein, die Chancen zu nutzen. Chance bedeutet nicht Erfolg in jedem einzelnen Fall. Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Alte Weisheit, gilt auch hier. Wer der Meinung ist es ändert sich nicht - in Ordnung. Aber haltet doch nicht diejenigen auf, die etwas verändern wollen. Nur durch solche Menschen geht es doch voran. Oder wie hätte es sonst zu diesem Beschluss kommen können wenn ein Vater aus Franken nicht daran geglaubt hätte?" (09.03.2017)

Feedback unserer Teilnehmer:

"Ich habe euer Seminar besucht und das war sehr gut. Mittlerweile habe ich erfolgreich eine gerichtliche Umgangsregelung durchgeführt. Das hat zur Beruhigung meiner Nerven und vor allen Dingen - das ist das wichtigste - meine Kinder haben sich sehr entspannt und darüber gefreut und (Zitat), "jetzt wissen wir das wir uns immer sehen werden". Ich hätte das schon viel früher machen sollen. Also an alle anderen macht euch schlau und hört nie auf für eure Kinder da zu sein."

"War wieder klasse. ;-) Stets (mindestens) ein "Aha"- Erlebnis....bzw....oftmals eher ein "Oh Gott, ach du Scheisse"-Erlebnis... ;-/ Es müsste bundesweit eine ganze Horde Manfreds geben, dann würde sich irgendwann was im Lande bewegen, so ist es leider immer nur ein Tropfen auf dem heissen Stein. Und da ja faktisch das als Rechtsberatung gälte... reibt sich die Anwaltsgilde auch weiterhin die gierigen Hände... ;-("

"Es gibt Fortbildungen, die einfach nichts bringen.
Es gibt Fortbildungen, die irgendwann mal was bringen.
Dass die Fortbildung direkt am NÄCHSTEN Tag für mich essentiell werden würde, hätte ich auch nicht gedacht.
Von 100 möglichen Punkten hat mir das Seminar bei euch 120 Punkte gebracht!"

"Also ich fand den Workshop sehr gut und konnte wieder so einiges dazulernen."

"Der letzte Workshop war sehr gut. Danke noch mal an Manfred für die Weitervermittlung an wichtigem Fachwissen."

"Inhaltliche Wissensvermittlung: top, Fallbeispiele: top, Stil: Teilnehmer entwickeln und diskutieren lassen top; deine Erklärungen: sehr gut, auch Überspitzungen und Ironie sind durchaus in Ordnung. Fazit: Super Workshop. Weiter so!"

"vielen Dank für den Workshop. Es kommt mir vor als hätte ich von den Blinden zu den Sehenden gewechselt. Ich sehe zwar viel Arbeit vor mir, aber immerhin weiß ich jetzt was ich tue."

"Danke für eure Arbeit...es hilft! Ich habe mich für den Workshop in Essen am angemeldet, danke für das Organisieren"

"War ein wirklich spannender und informativer Workshop. Danke für Dein/euer Engagement in dieser so wichtigen Angelegenheit."

"wie immer sehr gut"

"Ich kann die Workshops mit Manfred Hermann wärmstens empfehlen. Wir hatten sie auch in Aachen. Absolut praxisbezogen. Es macht auch Mut und gibt im eigenen Verfahren den nötigen Bodensatz.. Ausserdem lernt man sachlich zu bleiben, was im Verfahren und im Umgang mit dem Expartner ganz wichtig ist. Das schützt die Verletzlichkeit die durch Entfremdung und Instrumentalisierung der Kinder beim Betroffenen entsteht. Und die macht am meisten angreifbar, auch wenn man viele Fakten auf seiner Seite hat. Ich verweise auf den Beitrag von Markus Gnau vom 22.2, und meiner Anregung zu Langmut. Mit den Workshops des VafK Koeln bekommt Ihr das Werkzeug dazu!"

"Hier könnt ihr den Juristen und studierten Familienrechtler Manfred Herrmann (selbst betroffener Vater) der den Väteraufbruch berät, persönlich kennen lernen.
Seine Botschaft: Väter haben jede Menge Rechte, die man nur kennen muss ... !
Hier gibt es Informationen und Unterlagen, die man als Trennungsvater sonst fast nirgends so präsentiert bekommt.
SEHR EMPFEHLSENSWERTE VERANSTALTUNG !!!
"

 "Ich habe in Köln am 4.2.17 das Seminar zum Kindesunterhalt besucht.
RA  Manfred Herrmann erzählte aus eigener Scheidungspraxis mit vielen praktischen Beispielen und Paragraphen aus dem Buch Familienrecht von denen mein Anwalt keine Ahnung hatte.
Es wurden Fallstricke die es zu vermeiden gilt und neue Wege in Bezug auf Kindesunterhalt aufgezeichnet.
Das Handwerkzeug um sich juristisch besser vorzubereiten kann man sich in Seminaren in Köln mit RA  Manfred Herrmann aneignen

Fazit:
Jeder muss sich selbst in seinem individuellen Fall in  juristische Themen wie Unterhalt, Umgang, Sorgerecht, Verfahrensrecht, Sozialrecht, Fristen, Formen etc. aktiv einarbeiten und das Spiel mit Gerichten und Anwälten selber in die Hand nehmen und seinen Anwalt komplett aussteuern.
Ohne dieses Wissen hat man vor Gericht im Vorfeld schon verloren.

Als Basis dient das Buch
Familienrecht" (ISBN 978-3-423-05577-2) in aktueller Fassung (17.Auflage) aus der Reihe "Beck-Texte im dtv

Im Seminar musste ich feststellen das ich dumm war mich 2008 auf meinen Anwalt zu verlassen mit dem ich massiv ins offene Messer gelaufen bin und kein Chance vor Gericht hatte, weil ich mich im Vorfeld nicht ausreichend juristisch informiert hatte.
Hätte ich das Seminar in 2007 besucht wäre ich wirtschaftlich nicht so über den Tisch gezogen worden, obwohl ich meine Kinder damals zu 40% betreut habe."