Umgangsrecht

Versprechungen auf dem Sterbebett: SPD Familienministerin Barley präsentiert Lösungen für Trennungsfamilien, die seit Jahren im Raum stehen

Es scheint, dass Väter bei der kommenden Bundestagswahl scharenweise zur FDP überlaufen. Kurz vor dem potenziellen Ende der GROKO werden Jahrzehnte alte, haarsträubende Missstände durch das Ministerium welches für Männer nicht zuständig ist, zur Diskussion gestellt. 

Siehe hierzu auch: "Wechselmodell ist gelb" http://www.presseportal.de/pm/127703/3741810

Bundestagswahl 2017: Wahlprüfsteine für Väter und Familien

In Abstimmung mit seinen Mitgliedern hat der Väteraufbruch für Kinder e.V. im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 Wahlprüfsteine entwickelt.

Ende April 2017 wurden dann die Parteien CDU, CSU, SPD, Bündnis90 / Die Grünen, Die Linke, FDP sowie die AfD angeschrieben und gebeten, zu den in den Wahlprüfsteinen festgehaltenen Fragen unserer Mitglieder Stellung zu nehmen. Bis zum Redaktionsschluss haben alle Parteien außer der AfD auf unsere Anfrage geantwortet.

Führerschein kann gegen Wechselmodell getauscht werden

Führerschein kann gegen Wechselmodell getauscht werden
 
Berlin (dpapa) Führerscheine von Vätern können gegen das sogenannte Wechselmodell (50/50 Betreuung der Kinder durch beide Trennungseltern) beim Familienministerium eingetauscht werden. Dies verkündete Franziska Giffey am Tag der offenen Türe am Samstag, 25.08.2018 in Gegenwart von 1100 jubelnden Väteraktivisten. Frau Giffey hatte persönlich zur Verkündung eingeladen, unter dem Vorwand, sie möchte sich entschuldigen für ihr Väterbashing der letzten Tage. Dafür sei ein persönliches Erscheinen erforderlich. "Papa Mama Auch e.V." verbreitete die Nachricht sofort weiter und sorgte für reichlich Pulikum.

Warum eine Demo?

Es gibt ein paar Zauderer, die meinen, wir müssten uns für alles erklären und dafür sorgen, dass man uns bloß nicht missversteht. Das kann eine Demo nicht leisten, dafür sind Fachtagungen und ähnliche Informationsveranstaltungen zuständig. Stoppt TTIP versteht auch niemand, der nicht weiß, worum es geht, oder AKW Nein Danke, Stuttgart 21, Pegida und Antifa. Eine Demo vermittelt nichts, sondern bringt Gleichgesinnte zusammen. Eine Demo soll aufrütteln, Interesse wecken und Diskussionen auslösen.

09.06.18 Köln Hbf - Bundesweite DEMO: Allen Kindern beide Eltern

Datum: 
Samstag, 9. Juni 2018 - 13:00 - 18:00
Ort: 
Köln Dom/Hauptbahnhof

Die diesjährige Köln-Demo steht unter dem Motto "Getrennt erziehend". Väter und Mütter sind nicht alleinerziehend, sondern teilen sich ihre Erziehungsverantwortung untereinander auf. Väter übernehmen mehr denn je Verantwortung für ihr Kind. Doch nach der Trennung werden beide Elternteile in alte Rollenbilder verdrängt. Ein Vater, der sich lieber um die Kinder kümmert als Unterhalt zu zahlen, wird als Unterhaltspreller verurteilt, eine Mutter, die das Kind nicht selbst betreut, als Rabenmutter.

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln

Beistandsseminar

Datum: 
Samstag, 1. Dezember 2018 - 9:00 - 18:00

Engagiert und erfolgreich im Rahmen des Fallmanagements tätige Beratende des VAfK, die Interesse daran haben, an der Schnittstelle von Betroffenen und den Professionen unter professionellen Bedingungen wirksam zu sein, können sich zum “Beistand des VAfK” weiter bilden lassen. Damit diese Bezeichnung ein nachhaltiges Qualitätssiegel darstellen kann, ist neben Eignung und überdurchschnittlichem Engagement eine Haltung gefordert, die Akzeptanz unter den Professionen ermöglicht.

Beistandsseminar

Referent Franzjörg Krieg
Langjähriger Berater, Beistand und Vorstand im VAFK Karlsruhe
Vorsitzender des VAFK Landesverband Baden-Württemberg

Zielgruppe: In der Selbsthilfe Tätige als Grundlage für deren Beratungsarbeit, die sich zum Beistand weiterbilden wollen

Hier gehts zur Anmeldung

Veranstalter: 
VAfK, anderer Kreisverein

Prolog zum neuen Jahr

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des VafK Köln e.V,

wir wünschen allen Vätern, die stolzer Papa sind, allen, die stolz auf ihren Papa sind und allen, die stolz auf den Papa ihrer Kinder sind ein frohes neues Jahr. Auch den Großvätern, Großmüttern, Geschwistern und erwachsenen Kindern wünschen wir ein frohes neues Jahr.

Kein Kind kommt ohne Eltern auf die Welt. Auch wenn die Politik die Beliebigkeit von Elternrollen vorantreibt, bleibt ein Kind das genetische Wunder eines Mannes und einer Frau.

FDP bringt voraussichtlich im Januar Gesetzentwurf für Doppelresidenz ein

Unbestätigte Mitteilung von Daniel Föst MdB, Vorsitzender der FDP Bayern, vom 18. Dezember 2017:

Inhalt abgleichen