Unterhalt

Doppelresidenz / Wechselmodell und Unterhalt erneut vor dem BGH

Das OLG Frankfurt hatte am 6.3.2013 in der Entscheidung zu 2 UF 394/12 über die Abgrenzung Wechselmodell und erweiterter Umgang zu befinden. Gegen das Urteil wurde Rechtsbeschwerde zum BGH eingelegt und wird dort unter dem Az: XII ZB 234/12 geführt.

OLG: Unberechtigte Strafanzeigen gegen den Unterhaltsschuldner können Unterhaltsanspruch verwirken

Das OLG Schleswig hat entschieden, daß unberechtigte Strafanzeigen gegen den Unterhaltsschuldner unter Abwägung der Umstände des Einzelfalls zu einer vollständigen Verwirkung von Trennungsunterhaltsansprüchen führen können (OLG Schleswig vom 21.12.2012 - Az.: 10 UF 81/12).

Aktenordnung in Familienrechts-Verfahren

Datum: 
Samstag, 20. April 2013 - 10:00 - 16:00
Ort: 
Willi-Graf-Haus, Neuss

am Samstag, dem 08. Dezember (in der Zeit von 10 - 16 Uhr) besteht die erste Möglichkeit einen Aktenordnungstermin im Neusser Willi-Graf-Haus wahrzunehmen.

Aktenordnung in Familienrechts-Verfahren

Betroffene müssen sich regelmäßig mit Gerichtsverfahren auseinandersetzen.

Veranstalter: 
Sonstiger Veranstalter

Aktenordnung in Familienrechts-Verfahren

Datum: 
Samstag, 22. Juni 2013 - 10:00 - 16:00
Ort: 
Willi-Graf-Haus, Neuss

am Samstag, dem 08. Dezember (in der Zeit von 10 - 16 Uhr) besteht die erste Möglichkeit einen Aktenordnungstermin im Neusser Willi-Graf-Haus wahrzunehmen.

Aktenordnung in Familienrechts-Verfahren

Betroffene müssen sich regelmäßig mit Gerichtsverfahren auseinandersetzen.

Veranstalter: 
Sonstiger Veranstalter

Workshop Reihe „Strategie und Taktik der Verfahrensführung“

Die Workshops der Reihe  „Strategie und Taktik der Verfahrensführung“  geben einen Einblick in die Themen und geben Anregungen zur Selbsthilfe.

Die Teilnehmer erarbeiten bestimmte Sachverhalte um die gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren besser zu beurteilen und darin zielsicherer agieren zu können.

Die Optionen sollen klarer bewertet werden können, die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten verbessert werden, die Erfolgsaussichten erhöht werden.

Elternsplitting (Familiensplitting) im Steuerrecht

Steuerrecht: zum Nachteil von Eltern und Kindern

Auch wenn durch den Gesetzesentwurf zum Sorgerecht von unverheirateten Vätern die Gleichberechtigung von Müttern und Vätern ein Stück vorangekommen ist: Die Gleichberechtigung von unverheirateten bzw. geschiedenen mit verheirateten Elternpaaren liegt noch in weiter Ferne, zum Nachteil der Kinder.

20 Bitten eines Kindes

Der nachfolgende Text von Frau Dr. Karin Jäckel "20 Bitten von Kindern an ihre geschiedenen oder getrennten Eltern", verdeutlicht sehr klar, was ein Kind benötigt, um in einem Trennungskontext gut betreut zu sein und mit den daraus resultierenden Situationen gut zurecht zu kommen.

OLG Brandenburg: Unterhaltsanspruch der Kinder entfällt bei erheblichem Einkommensunterschied zwischen den Eltern

Die gesteigerte Unterhaltspflicht gegenüber minderjährigen Kindern entfällt ganz oder teilweise nach § 1603 Abs. 2 Satz 3 BGB, wenn ein anderer leistungsfähiger Verwandter vorhanden ist, dem auch bei einer Unterhaltsleistung sein eigener angemessener Unterhalt verbleibt. Als solcher kommt auch der nicht barunterhaltspflichtige (betreuende) Elternteil in Betracht.

Väterkompass des VafK Leipzig

 Titelblatt des Väterkompasses. Orientierungshilfe für Väter im Dickicht des deutschen KindschaftsrechtIm Mai 2007 entschloss sich der Verein "Väteraufbruch für Kinder Kreisgruppe Leipzig e.V.", einen Ratgeber für Väter herauszugeben.

Neuer Konfliktstoff für gemeinsame Betreuende Eltern. Der BFH entschied: Nur ein Elternteil kann Entlastungsbetrag für Alleinerziehende geltend machen

Auch wenn sich das Kind in annähernd gleichem Umfang wechselweise bei seinen getrennt lebenden Eltern aufhält, steht der einkommensteuerliche Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nur einem Elternteil zu.
Typischer Fall bei dem Eltern nunmehr aufgezwungen wird eine Entscheidung zu treffen, die für die eine Seite einen Nachteil, für die andere Seite einen Vorteil beinhaltet. Das Resultat: die Eltern streiten und nach der bisherigen Logik verliert ein Elternteil sein Kind.
Recht != Gerechtigkeit

Inhalt abgleichen