Väteraufbruch für Kinder

Bundestagswahl 2017: Wahlprüfsteine für Väter und Familien

In Abstimmung mit seinen Mitgliedern hat der Väteraufbruch für Kinder e.V. im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 Wahlprüfsteine entwickelt.

Ende April 2017 wurden dann die Parteien CDU, CSU, SPD, Bündnis90 / Die Grünen, Die Linke, FDP sowie die AfD angeschrieben und gebeten, zu den in den Wahlprüfsteinen festgehaltenen Fragen unserer Mitglieder Stellung zu nehmen. Bis zum Redaktionsschluss haben alle Parteien außer der AfD auf unsere Anfrage geantwortet.

Aktion Phantasia

Datum: 
Freitag, 21. September 2018 - 15:00 - 18:00
Ort: 

Eintritt für Mitglieder kostenlos

Wir möchten Ihnen Freude schenken! Unter der Schirmherrschaft von Angelika Rüttgers und Guido Cantz laden wir Sie ein, einen wundervollen Tag im Phantasialand zu verbringen. Erleben Sie zauberhafte Momente. Wir freuen uns auf Sie!

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln

Köln: 29.09.18 Workshop VI - Verfahrensrecht / Umgang mit Kindergarten, Schule, Kinderarzt

Datum: 
Samstag, 29. September 2018 - 9:00 - 18:00

Hier geht es zur Anmeldung

Instrumentalisiert durch den/die Ex-Partner/in, oftmals aber auch schon aus Unkenntnis der Rechtslage, sowie aufgrund persönlicher Vorurteile – versuchen Kindergarten, Schule, Kinderarzt usw. den anderen Elternteil aus dem von diesen Institutionen verantworteten Lebensbereich des Kindes ausschließen. Da erlebt Mann (manchmal aber auch Frau), daß 

  • der Kindergarten keinerlei Auskunft über das eigene Kind mehr gibt, und sich weigert, das eigene Kind zum Zwecke der Abholung herauszugeben, 
  • die Schule ihre Elterninformationen lediglich durch Mitgabe von Zetteln an das Kind (die den anderen Elternteil natürlich nicht erreichen) verteilt, sich aber weigert, den anderen Elternteil auch zu informieren, 
  • der Kinderarzt dem anderen Elternteil jegliche Auskunft über das Kind verweigert, oder gar dem einen Elternteil mit „kinderärztlichem Attest“ bescheinigt, daß der andere Elternteil, bzw. der Umgang des Kindes mit diesem das Wohl des Kindes schädigt. 

 

Kann man diesen Sachen vorbeugen? Kann man sich gegen diese erfolgreich wehren?

Das sind die Fragen, mit denen sich dieser Workshop befaßt, auf die er versucht Antworten zu geben.

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln

VafK Demonstration für Eltern- und Kinderrechte

Datum: 
Samstag, 18. August 2012 (All day)
Ort: 
Berlin

Der Väteraufbruch für Kinder e.V. Bundesverein plant die diesjährige Demo wieder in Berlin. Sie soll zeitgleich mit dem Tag der offnenen Ministerien am 18. August 2012 statt finden und wird voraussichtlich gegen 13 Uhr beginnen.

http://www.vaeteraufbruch.de/index.php?id=42&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15706

 

Informationen zum Tag der offenen Türe gibt es hier:

Veranstalter: 
VAfK Bundesverein

Ellen Kuhröber

Die beiden Großeltern Ellen Kuhröber und Rosi Wirschun wollten sich nicht damit abfinden, dass ihre Enkelkinder ohne Großeltern aufwachsen müssen. Auch nach Trennung, Scheidung und anderen Familienkonflikten wollten sie weiterhin ihre Verantwortung als Großeltern wahrnehmen. Wenn Eltern sich trennen, sind nicht nur Kinder betroffen, sondern auch die Großeltern-Generation. Die neu gegründete Selbsthilfegruppe „Verlassene Großeltern und Familie“ richtet sich neben den Eltern besonders auch an betroffene Großeltern.

Vatertags-Wanderung des VAFK Köln 2018

Datum: 
Donnerstag, 10. Mai 2018 - 10:10 - 18:00
Ort: 
Blankenberg - Merten an der Sieg

Siegtal Eitorf Merten

Foto von Bernd Olbertz [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) oder CC BY 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.5)], vom Wikimedia Commons

Wanderung kann bei sehr ungünstigem Wetter ausfallen! Nur angemeldete Wanderer erhalten hierzu eine Nachricht!

Wir organisieren Mitfahrgelegenheiten mit Bahn/PKW für angemeldete Wanderer.

Angebote (PKW oder Mitfahrt via Gruppenticket ab Köln Hbf) bitte über das Formular eintragen.

Direkt zur Anmeldung

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln

Franzjörg Krieg

Franzjörg Krieg ist Gründer und Sprecher des VAfK Karlsruhe und VAfK Landesvorstand Baden-Württemberg. 17 Jahre lang lebte er mit seiner Lebensgefährtin ehegleich zusammen. 1994, zu Zeiten ohne gemeinsames Sorgerecht für nicht eheliche Väter, 4 Jahre vor der Kindschaftsrechtsreform von 1998 und 15 Jahre vor der Einführung des FamFG im Jahr 2009 kam es bei Krieg zur "kalten und gründlichen Entsorgung", wir er es nennt. Seine beiden Töchter waren 11 und 2 Jahre alt.
 

Ansprachen

Am Hauptbahnhof/Dom von 13 bis 15.30 Uhr, auf der Domplatte und auf dem Rudolfplatz von 17 bis 18 Uhr werden wir euch mit einem bunten Mix aus Musik und Ansprachen unterhalten. Das komplette Programm findet ihr links unter "Programm". Auf dieser Seite stellen wir euch die Redner vor.

Live auf der fahrbaren Bühne erlebt ihr Michael Pfennig. Es sprechen zu euch Johannes Fels, Gerd Riedmeier, Franzjörg Krieg und viele andere.

Vater wider Willen

Und auch die gibt es: Väter, die gar nicht Vater werden wollten, es aber nun doch sind. Natürlich gibt es auch Mütter, die keine Mutter werden wollten. Die sind es aber dann meist auch nicht. Beim ungewollten Vater kommt reflexartig die Reaktion, er würde ja wissen, wie Verhütung funktioniert. Wenn er kein Kondom benutzt, hat er eben Pech gehabt. Finde ich eigentlich eine gute Haltung, denn wenn die Frau ungewollt schwanger wird und man würde sagen, dann hat sie eben Pech gehabt, würde man sich viele Gesetze sparen.

Equal Parenting Day

Jedes Jahr wird der Gender Pay Gap zelebriert. "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit", titelt die SPD. "Was wäre eigentlich, wenn sie auch 21 Prozent weniger arbeiten würden...?", posaunt der DGB. Diese Heuchelei ist unerträglich. Frauen arbeiten weniger, der Gender Pay Gap ergibt sich im Wesentlichen dadurch, dass mehr Frauen als Männer Teilzeit arbeiten. Für die gleiche Arbeit erhalten sie den gleichen Lohn, das hat der DGB selber erstritten - vor vielen Jahrzehnten.

Inhalt abgleichen