Väteraufbruch für Kinder

Zuständigkeitsregion des "Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V."

Der "Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V." ist innerhalb des Bundesverbandes "Väteraufbruch für Kinder e.V." i.d.R. für die Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf zuständig - außer für Bonn, da dort ein eigener Kreisverein existiert.

Elternsplitting (Familiensplitting) im Steuerrecht

Steuerrecht: zum Nachteil von Eltern und Kindern

Auch wenn durch den Gesetzesentwurf zum Sorgerecht von unverheirateten Vätern die Gleichberechtigung von Müttern und Vätern ein Stück vorangekommen ist: Die Gleichberechtigung von unverheirateten bzw. geschiedenen mit verheirateten Elternpaaren liegt noch in weiter Ferne, zum Nachteil der Kinder.

Arbeitsgemeinschaft der Kreisvereine des "Väteraufbruch für Kinder" im Rheinland

Die Kreisvereine des "Väteraufbruch für Kinder" im Rheinland bündeln ihre Kräfte um bei überregionalen Veranstaltungen stärkere Präsenz zu zeigen.

Die Kreisvereine der Arbeitsgemeinschaft helfen sich gegenseitig bei Veranstaltungen, Vorträgen, Seminaren, Fachtagungen, ...

Veranstaltungen in Städten wo noch keine selbständigen Kreisvereine existieren, werden von dieser Arbeitsgemeinschaft organisiert.

Die Arbeitsgemeinschaft unterstützt die Neugründung regionaler Kreisvereine.

Vertretungskodex

Sehr geehrte Interessenten,
Sehr geehrte Mitglieder,
Sehr geehrte Kooperationspartner,

der "Väteraufbruch für Kinder" ist ein bundesweit organisierter Verband von Vätern, zunehmend auch Müttern und anderen Angehörigen, denen es u.a. ein Anliegen ist die Interessen und Rechte ihrer Kinder zu schützen.

Vorträge & Themenabende

Der "Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V." bietet in unregelmäßigen Abständen, Vorträge und Themenabende zu aktuellen und relevanten Inhalten an.

Diese Vorträge stehen allen Interessierten offen und richten sich an Betroffene und an alle im Bereich der Familien- und Jugendhilfe tätigen.

Momentan sind folgende Vorträge und Themenabende vorgesehen:

17.02.18 Workshop II - Verfahrensrecht an Beispielen zum Umgangsrecht in Essen

Datum: 
Samstag, 17. Februar 2018 - 9:00 - 18:00

Workshop des VafK Köln in der Alten Feuerwache

Workshop des VafK Köln in der Alten Feuerwache. Foto: blickpunktx.de

Hier geht es zur Anmeldung

Ausweichtermin am 05.05.18 in Köln

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln

Newsletter abonnieren

Der "Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V." versendet einen wöchentlichen Newsletter zu aktuellen Informationen unserer Arbeit, zu aktuellen Angeboten, zu regionalen und überregionalen wissenwerten Informationen.

Alle Interessierte, Mitglieder, Freunde und Förderer, Rechtsanwälte, Richter, Jugendamtmitarbeiter, Verfahrensbeistände, Beratungsmitarbeiter u.s.w. können diesen Newsletter kostenlos abonnieren.

Sorgerecht für ledige Väter: Minimalismus ‚Made in Germany’!

Die Reform des Sorgerechts für nicht miteinander verheiratete Eltern diskriminiert weiterhin die Väter. Ebenso wird der Rechtsanspruch der Kinder auf das Aufwachsen mit beiden Eltern, welcher in der UN-Kinderrechte Konvention festgeschrieben ist, misachtet.

Während bereits in anderen Ländern die gemeinsame Betreuung von Kindern (Doppelresidenz/Wechselmodell) Regelfall geworden oder dieses derzeit in Diskussion ist, hinkt Deutschland im Familienrecht in Punkto Einhaltung der Menschenrechte im internationalen Vergleich weiter hinterher.

Institutionelle Mißstände

Der "Väteraufbruch für Kinder" ist beratend für Eltern im Trennungskontext tätig und ist dabei bemüht Lösungen zu unterstützen, die sich vor allem an den Interessen der Kinder und am Kindeswohl ausrichten.

Wenn ein Trennungskontext in einer Familie unvermeidbar erscheint, so kann generell angeraten werden, eine Zukunft für die Kinder bereit zu stellen die auf Konsens, Schlichtung und Einvernehmen basiert.

Kinderrechte

Kinder haben Rechte. Der "Väteraufbruch für Kinder" tritt für diese Rechte unserer Kinder ein.

Zu diesen Kinderrechten gehören die rechtlichen Ansprüche unserer Kinder z.B. auf gemeinsame Sorge durch beide Eltern und auf Umgang mit beiden Eltern.

Daraus ergeben sich umgekehrt die Pflichten beider Eltern, z.B. auf Sorge für unsere Kinder und auf Umgang mit unseren Kindern.

Diese Rechte unserer Kinder sind Grundrechte und unterliegen einem besonderen Schutz.

Inhalt abgleichen