Runder Tisch mit Verfahrensbeteiligten

Eines unserer Projekte als Selbsthilfeorganisation ist den Dialog mit den beteiligten Professionen aufzunehmen.

Wir haben hierzu auf der letzten Fachtagung Vertreter von Kölner Anwaltverein, Familiengericht Köln und den stellvertretenden Leiter des Kölner Jugendamtes angesprochen, die diesen Vorschlag positiv aufgenommen haben. Vom Jugendamt Köln wurden wir an den Kölner Arbeitskreis Familie verwiesen, der schon seit Jahren existiert. Der Kölner Arbeitskreis Familie setzt sich zusammen aus den an Familiengerichtsverfahren beteiligten Professionen.

Wir haben angeregt die Arbeit des Väteraufbruchs dem Arbeitskreis Familie vorzustellen. Mehrheitlich war der Kölner Arbeitskreis Familie bedauerlicherweise nicht daran interessiert.

Wir arbeiten trotzdem weiter daran mit den Verfahrensbeteiligten einen konstruktiven Austausch zu pflegen. Hierzu werden wir den interessierten Fachkräften und Organisationen ein eigenes Forum einrichten.