Kino: VATERLANDSCHAFTEN Vorführung in Anwesenheit des Regisseurs

Datum: 
Samstag, 11. Juni 2016 - 19:30 - 22:00
Ort: 
Filmclub 813, Hahnenstrasse 6, 50667 Köln

Im Nachgang zur DEMO zeigt der Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V. den neuen Film Väterlandschaften.

Ein Mann und eine Frau verlieben sich, zeugen ein Kind. Wenige Monate vor der Geburt verlässt die Schwangere ihren Partner, bricht den Kontakt ab: Das ist die Geschichte, die der Künstler Peter Kees im Film erzählt. Seine Geschichte. Er ist Regisseur, Kameramann und Erzähler in Personalunion.

Von der Geburt seiner Tochter erfuhr Kees erst mit mehr als einer Woche Verzug. Zum ersten Mal in den Arm nehmen konnte er sie demnach, als sie über einen Monat alt war. Dem Film zufolge erlaubte die Mutter nur äußerst sporadischen Kontakt. Erst ein Gericht regelte schließlich den Umgang: zu Beginn 1,5 Stunden die Woche, zuletzt drei Tage im Monat. „,Vaterlandschaften’ ist eine Langzeit-Selbstbeobachtung: Von November 2012 bis Februar 2016 begleitete Kees sich mit der Kamera. Beim Duschen, bei der Apfelernte, bei der Gartenarbeit, beim Fensterputzen, beim Tanzen im Wohnzimmer. Er dokumentierte, wie es einem Vater geht, der darum kämpft, Teil des Lebens seines Kindes sein zu dürfen.“ (Spiegel.de)

 

Der Trailer ist hier einzusehen: https://vimeo.com/142864432.

 

Presse gibt es z.B. hier:

Spiegel-Online: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/vaterlandschaften-film-premiere-in-berlin-der-verhinderte-vater-a-1080123.html

BR 2 "Eins zu Eins. Der Talk": http://www.br.de/radio/bayern2/gesellschaft/eins-zu-eins-der-talk/peter-kees-136.html

Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/berlin/dokumentarfilm-vaterlandschaften-es-ist-auch-sein-kind/13356138.html

 

DEMO: Allen Kindern beide Eltern

Der gemeinnützige Verein „Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V. “ ruft für Samstag, den 11. Juni 2016 zu einer bundesweiten Demonstration unter dem Motto „Allen Kindern beide Eltern“ auf. Der Verein fördert die Emanzipation von Vätern aus dem herkömmlichen Rollenverständnis. Dies beinhaltet die Förderung der Vater-Kind-Beziehung und die Aufwertung einer stärkeren Hinwendung von Vätern zu Kindern. Versammlung ist ab 13 Uhr auf dem Friesenplatz. Von dort führt der Zug über 3 Kilometer bis hin zur Abschlusskundgebung am Kölner Dom.

Das Programm steht, es werden keine weiteren Wort- und Musikbeiträge mehr angenommen!

#vafkdemokoeln #article7
http://www.vafk-koeln.de/demo

https://www.youtube.com/watch?v=2chNYDtdJxQ

Triff Dich mit ein paar Leuten, schmeißt euch zusammen und tauscht euch aus:
https://www.facebook.com/events/1587797651548850/

Im Anschluss an die Väterdemo in Köln sehen wir uns gemeinsam mit Peter Kees den von ihm produzierten Film "Vaterlandschaften" an. Wir führen den Film im Filmclub 813, Hahnenstraße 6, 50667 Köln um 19.30 Uhr auf. Peter Kees war 47, als er seine Freundin kennen lernte. Sie wurde von ihm schwanger und verließ ihn drei Monate vor der Geburt. Aus der Freude über den Nachwuchs wurde bittere Enttäuschung über die wahren Rechte eines Vaters. Peter Kees geriet in eine tiefe Lebenskrise und fing an, sich selber zu filmen.
http://www.vafk-koeln.de/event/kino-vaterlandschaften-vorfuehrung-anwese...

Unsere Väter und andere Besucher der Demo kommen aus Deutschland, der Schweiz und aus Österreich angereist. Wer mit dem Auto fährt oder mit dem Schönes-Wochenende-Ticket, der hat vielleicht noch einen Platz frei. Wir würden uns freuen, wenn ihr eure freien Plätze im Auto oder auf dem Schönes-Wochenende-Ticket auf unserer Facebookseite anbietet, damit alle gemeinsam von Fahrgemeinschaften profitieren:

https://www.facebook.com/events/1587797651548850/

 

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln