Themenabend Eine Woche Mama, eine Woche Papa. Doppelresidenz aus praktischer Sicht

Datum: 
Montag, 22. April 2013 - 19:00 - 21:00

Buchcover

Wie Kinder getrennter Eltern gut leben

Die Autorinnen Ina Kiesewetter und Petra Wagner stellen ihr Buch vor und diskutieren mit dem Publikum.

Alltags-Mama immer und Freizeit-Papa alle zwei Wochen samstags und sonntags? Immer mehr getrennt lebende Eltern nehmen von diesem Umgangsmodell Abschied. Weil sie erkennen: Kinder brauchen beide Elternteile, auch wenn die nicht mehr zusammen leben. Aber wie funktioniert das sogenannte Wechselmodell? Wie sieht der Alltag aus, wenn Kinder jede Woche einmal umziehen?

 

Ina Kiesewetter und Petra Wagner haben mit vielen Kindern und Eltern gesprochen, die diese Lebensform praktizieren. Offen und freimütig erzählen Grundschulkinder, wie das ist, wenn bei Mama andere Regeln gelten als bei Papa. Mütter berichten, wie sie anfangs durchaus Schuldgefühle hatten, ihre Kinder tageweise nicht zu sehen, wie diese Schuldgefühle aber – mit der Zeit – längst nicht mehr so viel Raum einnehmen, „weil es meinen Kindern bei ihrem Vater auch gut geht“. Und Väter schildern, wie sie gleichberechtigt mit den Müttern die Verantwortung für ihre Kinder in Alltagsdingen übernehmen und schaffen. Jugendliche, die jahrelang im Wechselmodell groß wurden, halten Rückschau. 

Die Erlebnisse und Geschichten der Interviewpartner werden eingeordnet von Psychologinnen, einem Trennungsberater und einer Anwältin. Die Autorinnen zeigen auf, wie neue Sichtweisen plötzlich auch ganz neue Wege eröffnen – für eine neue Art der Elternbeziehung nach einer Trennung – zugunsten der Kinder.

Eintritt frei, incl. Imbiss (um Spende wird gebeten)

Der Väteraufbruch Köln betreibt eine eigene Arbeitsgruppe Doppelresidenz/Wechselmodell

Der Themenabend findet im Vorfeld der jährlichen Kölner Fachtagung statt, die dieses mal unter dem Thema "Wieviel Entfremdung erträgt das Kind" steht.

Veranstalter: 
VAfK Kreisverein Köln