54 Studien: Doppelresidenz/Wechselmodell für Kinder auch besser bei Hochstrittigkeit der Eltern

Internationale Studien werden nach wie vor von BGH und untergeordneten Gerichten misachtet. Einer Meta Studie von Linda Nielsen zufolge geht es Kindern in einer Doppelresidenz/Wechselmodell bei 

  • Hochstrittigkeit
  • wenn ein Elternteil ursprünglich die Regelung ablehnt
  • gerichtlicher Anordnung

sogar besser als in herkömlichen Betreuungsregelungen.

Der BGH irrt also wenn er ohne jegliche Belege und unter Negation der wissenschaftlichen Erkenntnisse annimmt, Eltern müssten für das Wechselmodell besondere und letztlich hohe Anforderungen erfüllen.

Vielmehr seien die Ergebnisse der Studien so, dass Eltern in diesem Betreuungsmodell keine bessere Eltern Beziehung hätten als bei der hierzulande immer noch weit verbreiteten Alleinerziehenden Lösung, bei dem ein Elternteil aus dem Leben der Kinder gedrängt wird. Zudem würde für Kinder gerade die gelebte Beziehung zu beiden Eltern die Nachteile von Hochstrittigkeit aufheben.

 

 

0
Eigene Bewertung: Keine