Das Logo des Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V.

Beratung für Eltern bei Problemen mit Sorgerecht, Umgangsrecht, Jugendamt

Die Väteraufbruch Fach-Webinare zu den Themen Doppelresidenz, Hochstrittigkeit und Eltern-Kind-Entfremdung haben von Januar bis März fast 1.500 Teilnehmer gesehen, davon 2/3 Fachkräfte der verschiedenen Professionen. Nun gibt es ab April neue Veranstaltungen.

Der Väteraufbruch hat sich ausführlich mit den Kommentaren und Feedbacks auseinandergesetzt und bietet Ihnen in den nächsten Monaten neben der Wiederholung der Webinare zur Doppelresidenz, Hochstrittigkeit und Eltern-Kind-Entfremdung ergänzte Webinar-Formate an, einige davon auf vielfachen Wunsch auch ausschließlich für Fachkräfte. Wir wollen vor allem das gegenseitige Verständnis von Eltern und Fachkräften gegenüber der jeweils „anderen Seite“ stärken und dazu beitragen, dass die Kommunikation zwischen beiden Seiten besser und verständnisvoller funktioniert. Wir wollen auch aus praktischer Erfahrung erfolgreiche Lösungsoptionen aufzeigen, weshalb wir insbesondere für Fachkräfte entsprechende Praxis-Workshops anbieten. 
 
Wir bitten um Verständnis, dass im Rahmen dieser Veranstaltungen keine Einzelfälle diskutieren oder beraten werden. Hierfür sind weiterhin unsere bundesweit vertretenen Kreisvereine für die Selbsthilfe- und Beratung vor Ort Ansprechpartner. 
 
Weitere Informationen zur Organisation und Anmeldung finden Sie auf unserer Web-Seite unter Fach-Webinare. Auch wenn die Webinare kostenfrei angeboten werden, bitten wir je Teilnehmer um einen Unkostenbeitrag von mindestens 5 EUR wie auf der Web-Seite beschrieben.
 
 
Kosten:
  • Für die Fachkräfte-Webinare wird ein Kostenbeitrag von 10 EUR fällig. Details finden Sie in den nachfolgenden Webinar-Beschreibungen.
  • Bei allen weiteren Webinaren bitten wir alle Teilnehmer um einen (freiwilligen) Beitrag von mindestens 5 EUR, um unsere rein ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen und um auch die Kosten für die Seminare refinanzieren zu können.
Die Zahlung ist entweder per Paypal oder Überweisung möglich: 
 
Sozialbank Hannover
IBAN: DE49 2512 0510 0008 4436 00
BIC: BFSWDE33HAN
Verwendungszweck: Webinar mit Datum
 
Paypal
Paypal.de -> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 
Wir freuen uns natürlich auch über höhere Spenden, für die wir dann auch gerne eine Spendenbescheinigung ausstellen können. 

 
Themen
 
Was die Situation zwischen Eltern und Fachkräften unnötig belastet
 
„Sie sind ja noch Jung, sie können ja noch neue Kinder kriegen“ – solche oder ähnliche Sätze möchte kein Elternteil, der sich Sorgen um sein Kind macht und dieses liebt, zu hören kriegen. Und auch Ämter und Behörden sind sicherlich wenig erfreut, wenn ihnen pauschal Bevorzugung, Voreingenommenheit, Parteilichkeit oder ähnliches vorgeworfen wird.
Mangelnde Kenntnis der Umstände, Überlastung, eigene Prägungen, Erfahrungen, Vorurteile und emotionale Belastung – all dies sind Punkte, die sowohl Eltern als auch Fachkräfte betreffen können. Wir wollen aufklären und Verständnis für die Situation der jeweils „anderen Seite“ schaffen und Einblicke geben.
 
17.06.2021 10 - 12 Uhr
für Fachkräfte
Kosten: 10 EUR, max. 50 Teilnehmende, Anmeldung mit dienstlicher E-Mail-Adresse und Datum der Veranstaltung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erforderlich
Zugangsdaten folgen per Mail kurz vor dem Webinar
 
29.06.2021 18 - 20 Uhr
für Eltern
keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll
https://vafk.de/Webinar_Belastung.html
 
 
Wie kann ich meinen eigenen Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten – den eigenen Anteil erkennen
 
Viele Eltern können es nicht mehr hören. Was soll ich denn machen, wenn der andere Elternteil …  Diese Sicht mag sogar häufig zutreffend sein. Trotzdem ist man immer auch Teil in einem System, wirkt mehr oder weniger aktiv an der Konfliktdynamik mit und verliert dabei manchmal auch unbewusst die tatsächlichen Bedürfnisse der Kinder aus den Augen.
Im Webinar zum Thema Hochstrittigkeit wurde dieser Themenbereich nur kurz angeschnitten, jetzt wollen wir diesen vertiefen. Wie kann man sein eigenes Verhalten besser erkennen, wie kann man selbst aktiv im Rahmen seiner eigenen Möglichkeiten gegensteuern? Wer sich jetzt fragt, was nutzt das denn, sollte auf jeden Fall ins Webinar kommen. Das Webinar richtet sich sowohl an Eltern als auch an Fachkräfte.
 
27.05.2021 18 - 20 Uhr
keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll
https://vafk.de/Webinar_Verbesserung.html
 
 
Doppelresidenz oder Residenzmodell – was passt für wen?

Die Doppelresidenz (Wechselmodell) wird immer beliebter. Damit ergeben sich aber auch viele Fragen, sowohl rechtlicher als auch praktischer Natur. 
Welches Modell passt in welchem Fall und welches nicht? Und warum eigentlich? Stimmen die Vorurteile, die wir mit uns herumtragen? Und wie geht es den Kindern in welchem Betreuungsmodell, vor allem, wenn die Eltern im Streit liegen? 
 
22.04.2021 10 - 12 Uhr
(keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll)
https://vafk.de/Webinar_Doppelresidenz-III.html
 
27.04.2021 18 - 20 Uhr
(keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll)
https://vafk.de/Webinar_Doppelresidenz-IV.html
 
Beide Termine haben denselben Inhalt, unterscheiden sich lediglich in der Uhrzeit (vormittags / nachmittags). 
 
 
Webinar zum Thema Hochstrittigkeit
 
„Hochstrittige“ Trennungen belasten alle Beteiligten erheblich und nehmen häufig denselben, negativen Ausgang. Wie an einem Masterplan werden die Punkte abgearbeitet, um auf Kosten der Kinder den Kampf gegen den anderen Elternteil zu gewinnen. 
Aber was könnte man anders machen? Welche Mechanismen stecken dahinter? Welche anderen, vielleicht erfolgversprechenden Wege könnte man gehen, um Kinder zu schützen und zu entlasten? 
 
18.05.2021 10 - 12 Uhr
(keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll)
https://vafk.de/Webinar_Hochstrittigkeit-III.html
 
18.05.2021 18 - 20 Uhr
(keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll)
https://vafk.de/Webinar_Hochstrittigkeit-IV.html
 
Beide Termine haben denselben Inhalt, unterscheiden sich lediglich in der Uhrzeit (vormittags / nachmittags). 
 
 
Webinar zum Thema Eltern-Kind-Entfremdung
 
Zehntausende Kinder verlieren pro Jahr einen geliebten Elternteil. Sie müssen diesen ablehnen auf Druck des Elternteiles, bei dem sie leben. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat dies mittlerweile als klinisch relevante Beziehungsstörung anerkannt. Was macht das mit Kindern? Wie können Sie davor geschützt werden? Wie kommt es dazu und was können Beteiligte dagegen tun?
 
09.06.2021 10 - 12 Uhr
(keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll)
https://vafk.de/Webinar_EKE-III.html
 
10.06.2021 18 - 20 Uhr
(keine Anmeldung erforderlich, frühzeitige Registrierung jedoch sinnvoll)
https://vafk.de/Webinar_EKE-IV.html
 
Beide Termine haben denselben Inhalt, unterscheiden sich lediglich in der Uhrzeit (vormittags / nachmittags). 
 
 
Nur für Fachkräfte:
Praxis-Workshops Hochstrittigkeit und Eltern-Kind-Entfremdung

 
Mehrfach wurde der Wunsch geäußert, Webinare oder einen Austausch nur für Fachkräfte anzubieten. Diesem Wunsch wollen wir gerne nachkommen.
 
In den Workshops wird es einen Input zum Thema von ca. 20 Minuten geben. Anschließend wird dann auf konkrete Fragen eingegangen und auf Lösungsmöglichkeiten für praktische Probleme eingegangen. Die Teilnehmerzahl ist bei diesen Veranstaltungen auf 50 Personen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung per Email über ihre berufliche E-Mail-Adresse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. unter Angabe des Termins und Ihrer Profession ist erforderlich.
Für diese Veranstaltungen wird ein Unkostenbeitrag von 10 EUR erhoben. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung sowie Rechnung. Alle Teilnehmenden erhalten im Nachgang automatisch eine Teilnahmebescheinigung.

20.05.2021 10 - 12 Uhr
14.06.2021 14 - 16 Uhr
15.06.2021 18 - 20 Uhr

 
Sollten Sie sich für eine bereits ausgebuchte Veranstaltung angemeldet haben, werden wir Sie informieren und die Möglichkeit bieten, Sie auf einen freien Termin umzubuchen. Die Zugangsdaten zu den Webinaren erhalten die Teilnehmenden kurz vor dem Termin per E-Mail.