Das Logo des Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V.

Beratung für Eltern bei Problemen mit Sorgerecht, Umgangsrecht, Jugendamt

Aktivitäten

Fachtagung Was (Ein-Eltern-)Familien brauchen - Psychosoziale Versorgung gestalten

Dienstag, 29. Januar 2019 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Kontakt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Walter Blüchert Stiftung

Was (Ein-Eltern-)Familien brauchen - Psychosoziale Versorgung gestalten

Jährlich erleben 160.000 Kinder in Deutschland die Trennung ihrer Eltern. Jedes fünfte Kind wächst bei nur einem Elternteil auf. Der größte Teil gestaltet das Familienleben harmonisch, jedoch belegen Studien ein hohes Armutsrisiko sowie erhöhte psychosoziale und gesundheitliche Belastungen für Alleinerziehende und ihre Kinder.

Am Dienstag, den 29. Januar 2019 lädt die Walter Blüchert Stiftung in Kooperation mit dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., dem Landschaftsverband Rheinland / Landesjugendamt und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu einer Fachtagung im Kölner Maternushaus ein. Entsprechend des Leitspruchs der Walter Blüchert Stiftung „Barrieren
überwinden – Hilfe die ankommt“ fokussiert die Tagung strukturelle Benachteiligungen Alleinerziehender und ihrer Kinder. In Vorträgen und Workshops werden Umsetzungsmöglichkeiten psychosozialer Versorgung vorgestellt und diskutiert.

Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Sie!

Programm
Dienstag, 29. Januar 2019, Maternushaus Köln

ab 9:30 Uhr Einlass

10:00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Gunter Thielen
Vorstandsvorsitzender Walter Blüchert Stiftung

10:30 Uhr „Alleinerziehende in Deutschland“
Prof. Dr. jur. Anne Lenze
Lehrgebiet „Recht der sozialen Sicherung“
Hochschule Darmstadt

11:10 Uhr Kaffeepause

11:40 Uhr „Bindung und Autonomie als Resilienzfaktoren
beim Aufwachsen unter familiären Belastungen“
Prof. Dr. Peter Zimmermann
Lehrstuhl „Entwicklungspsychologie“
Bergische Universität Wuppertal

12:20 Uhr „Vom Problem zur Prävention: Best Practice wir2“
Prof. Dr. Matthias Franz
Stellvertretender Direktor des Klinischen Institutes
für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
am Universitätsklinikum Düsseldorf

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Arbeitsgruppen*
inkl. Kaffeepause

16:00 Uhr Abschlussdiskussion

17:00 Uhr Ende der Tagung

Moderation: Brigitte Büscher, Journalistin

Die Arbeitsgruppen im Überblick

Arbeitsgruppe 1:
„Präventionsmittel nutzen für die Zielgruppe
Alleinerziehende – das Kasseler Pilotprojekt“
Leitung: Dr. Ute Giebhardt, Stadt Kassel

Arbeitsgruppe 2:
„Wie kann man Alleinerziehende erreichen?“
Leitung: Markus Linden-Lützenkirchen,
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Arbeitsgruppe 3:
„Förderung von kommunalen Angeboten für Alleinerziehende
auf der Basis des Präventionsgesetzes durch die BARMER“
Leitung: Sabine Barkowsky, BARMER

Arbeitsgruppe 4:
„Modellprojekte belegen: Ergänzende Kinderbetreuung
holt Alleinerziehende aus der Armut“
Leitung: Miriam Hoheisel, VAMV

Arbeitsgruppe 5:
„Angebote und Netzwerke Frühe Hilfen als präventive
Unterstützungsstruktur für Familien in der Kommune“
Leitung: Annette Berger, Landschaftsverband Rheinland

Arbeitsgruppe 6:
„Social Franchise – Innovatives Modell für die Umsetzung
von Präventionsprogrammen“
Leitung: Anita Offel-Grohmann, Walter Blüchert Stiftung

Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zur Veranstaltung unter:
www.info.koelner-tagung.de

Dort können Sie sich ebenfalls für die Arbeitsgruppen anmelden, die in der Zeit von 14.00–15.30 Uhr stattfinden. Anmeldungen sind bis zum 15. Januar 2019 möglich.

Kontakt

Bei Fragen zur Veranstaltung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
walter blüchert stiftung | Eickhoffstraße 5 | 33330 Gütersloh | TEL 05241.17949-13 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

walter blüchert stiftung | Eickhoffstraße 5 | 33330 Gütersloh | TEL 05241.17949-13