Das Logo des Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V.

Beratung für Eltern bei Problemen mit Sorgerecht, Umgangsrecht, Jugendamt

Aktivitäten

FÄLLT AUS! Workshop VI - Umgang mit Kindergarten, Schule, Kinderarzt

Samstag, 19. September 2020 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Der Workshop findet leider aufgrund nur geringer Anmeldezahlen nicht statt.

Anhand konkreter Fallbeispiele werden die Gesetzeskontexte des Familienrechts erläutert, Verfahren durchgespielt und ermöglichen damit den Teilnehmern eine Grundlage zum besseren Verständnis. Die Veranstaltung gibt konkrete Impulse zum eigenen Handeln im Rahmen der Eigeninitiative.

Die Workshops werden von Dipl.-Jur. Manfred Hermann als Gruppenarbeit durchgeführt.
 

Strategie und Taktik der Verfahrensführung – Umgang mit Kindergarten, Schule, Kinderarzt

Anhand konkreter Fallbeispiele - das Thema Umgang Umgang mit Kindergarten, Schule und Kinderarzt betreffend - werden die Gesetzeskontexte erläutert und Verfahren durchgespielt.

Dies ermöglicht den Teilnehmern ein besseres Verständnis und macht sie zum kompetenten Gesprächspartner des eigenen Anwalts, des Jugendamts und des Familienrichters und von Kindergarten, Schule, Kinderarzt.

Insbesondere werden in diesem Workshop Fallbeispiele zu den folgenden Themen erarbeitet:
- Elternrechte im Kindergarten; Pflichten des Kindergartens und deren Rechtsgrundlagen
- Elternrechte in der Schule; Pflichten der Schule und deren Rechtsgrundlagen, und
- Elternrechte gegenüber (Kinder-)Ärzten, Therapeuten; Sportverein usw.; Pflichten dieser und deren Rechtsgrundlagen.

Ob beeinflusst durch den/die Ex-Partner/in oder aus Unkenntnis der Rechtslage oder aufgrund eigener Überzeugungen – häufig werden Elternteile von wichtigen Lebensbereichen ihrer Kinder wie Kindergarten, Schule, Kinderarzt oder auch Sportvereine, etc. ausgeschlossen.

Der ausgegrenzte Elternteil erlebt, dass
- der Kindergarten keinerlei Auskunft über das eigene Kind mehr gibt und sich weigert, das eigene Kind zum Zwecke der Abholung herauszugeben,
- die Schule ihre Elterninformationen lediglich durch Mitgabe von Zetteln an das Kind (die den anderen Elternteil natürlich nicht erreichen) verteilt, sich aber weigert, den anderen Elternteil auch zu informieren,
- der Kinderarzt dem anderen Elternteil jegliche Auskunft über das Kind verweigert, oder gar dem einen Elternteil mit „kinderärztlichem Attest“ bescheinigt, daß der andere Elternteil, bzw. der Umgang des Kindes mit diesem das Wohl des Kindes schädigt.

 

Alle Teilnehmer sollen sich das Buch "Familienrecht" in aktueller Fassung aus der Reihe "Beck-Texte im dtv" besorgen und mitbringen.

Kostenbeitrag

Tagespauschale 130 Euro inkl. umfangreiche Teilnehmermaterialien, Frühstück, Getränke, Kaffee und Kuchen.

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitglieder des Väteraufbruch für Kinder e.V. und Eltern für Kinder im Revier e.V.: 65 Euro Tagespauschale.
Die Teilnehmerzahl ist auf je 20 Personen begrenzt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl werden Anmeldungen nach Zahlungseingang berücksichtigt. Nach Ihrer Anmeldung gilt Ihre Teilnahme erst mit Überweisung des Kostenbeitrags auf unser Vereinskonto als von uns verbindlich gebucht und reserviert.