Das Logo des Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V.

Beratung für Eltern bei Problemen mit Sorgerecht, Umgangsrecht, Jugendamt

Erste Hilfe
Praktische Tipps für Eltern bei Trennung und Scheidung
Neue Räume für die Selbsthilfegruppe
Ab 01.10.2019 im FamilienForum Köln Agnesviertel
Workshop IX - Familiengerichtliches Verfahren zur Vorbereitung einer Verfassungs- und Menschenrechtsbeschwerde
vom 07.12.2019 - 08.12.2019
Allen Kindern beide Eltern!
Werde aktiv

Das KiMiss-Projekt der Universität Tübingen entwickelt eine frei verfügbare Web-App, mit welcher der Belastungsgrad von Kindern unter konfliktreicher Elterntrennung bestimmt werden kann. Die Entwicklungskosten für die Web-App sind derzeit nicht gedeckt, staatliche Förderung nicht in Sicht.

Update: inzwischen sind schon mehr als 1/3 der Entwicklungskosten gedeckt. Jetzt Spenden um die Fertigstellung zu bewirken!

Die KiMiss Web-App erlaubt betroffenen Eltern, ihre familiäre Situation auf der Basis der KiMiss-Liste zu untersuchen, den Verlust von Kindeswohl zu bestimmen und einen entsprechenden Befund zu erstellen, der dem Jugendamt, einem Familiengericht, oder einem Sachverständigen zur Darstellung der eigenen Situation vorgelegt werden kann.

Wenn Sie die Entwicklung der App fördern können, freuen sich das Projekt der Universität Tübingen über Ihre Unterstützung, Spendenkonto IBAN: DE46 4306 0967 7035 6942 00, Empfänger: KiMiss-Institut gUG. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung des gemeinnützig arbeitenden KiMiss-Instituts. Bitte kontaktieren Sie das Projekt dann bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. - Herzlichen Dank!