Das Logo des Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e.V.

Beratung für Eltern bei Problemen mit Sorgerecht, Umgangsrecht, Jugendamt

Statt endlich eine angemessene Kindergrundsicherung einzuführen, gibt es zum 01. Januar 2021 nach Willen der CDU/SPD Bundesregierung ein Almosen von 15 Euro Kindergeld mehr pro Kind. Mehr profitieren werden wohl Besserverdienende, da sich der Kinderfreibetrag ebenfalls erhöht.

Für Getrenntlebende bedeutet das 7,50 € mehr in der Tasche (wenn man den Unterhalt entsprechend verrechnet). Das reicht dann für z.B. einen Erdbeerbecher im Eiscafé für das Kind. Kino geht dann schon i.d.R. nicht mehr...

Besserverdienende werden dann über den Kinderfreibetrag mit rund 300,-- € monatlich unterstützt, was einer Erhöhung von 17,50 € pro Monat entspricht, für eine Einkommensgruppe, welche eher keine Unterstützung benötigt.